Schmuck mit der Zeit.

By Michelle Früh - Donnerstag, Mai 14, 2015



Muscheln // Perlen // Silber // Gold // Leder // Metall // Edelsteine...

Das sind alles einfache und schlichte Materialien, die es seit Jahrtausenden gibt. Für uns einfache Ressourcen. Früher hatten die Menschen es schwer an diese Materialien heran zu kommen, heute haben wir dafür Maschinen.
So wie viele Menschen verzehren sich nach diesen Materialien und geben Unmengen an Geld dafür aus.
Häufig findet man diese Materialen bei Juwelieren wieder. In einer Form die jeder kennt und liebt. Dabei steigen die Preise von 1 bis 2 € pro Schmuckstück auf eine sehr hohe Summe. So kann man für eine Kette auch mal 6000 € hinlegen. Sieht man sich die Hollywoodstars an, findet man kaum jemanden der keinen Schmuck in dieser Preislage trägt. Im Gegenteil, die meisten Schmuckstücke der Stars sind sogar noch teurer.

Doch was macht den Schmuck so besonders? Warum tragen ihn so gut wie alle Menschen auf dieser Welt?

Bereits vor 100.000 Jahren schmückten sich die Menschen mit Muscheln, Tierzähnen, 
Fischwirbeln oder Perlen. Sie bearbeiteten ihre Schmuckstücke mit Steinen, Knochen und Bernstein, so wie man es heute noch auf manchen Keltendörfern findet. Diese Dörfer bieten auch Kurse für Schüler an, die Handwerkstätigkeiten von früher auszuprobieren. 

Mit der Entdeckung der Verarbeitungsmöglichkeit von Bronze und Kupfer, wurden diese Ressourcen zur Schmuckherstellung verwendet. Die Verwendung von Bernstein und Tierzähnen dagegen, nahm ab.


Heute würde man sagen, diese Schmuckstücke sind out, Bronze und Kupfer ist der neuste Trend. Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Herstellung der Schmuckstücke immer weiter.
Früher war Schmuck ein Zeichen des Ansehens, noch viel mehr wie in der heutigen Zeit. So trugen die Königinen und Adligen Schmuck aus Gold und Diamanten bestückt, während die Bäuerinen ihren Schmuck aus günstigen Materialien wie Stoff hergestellt haben. Die Bäuerinen verkauften auf dem Markt ihr Schmuckstücke und verdienten somit ihr Geld. Man kann sich davon auch Mittelaltermärkten ein Bild machen.

Schmuck als Modetrend
Schmuck gibt es in zahlreichen Varianten. Ringe, Bänder, Ketten …, Schmuck wird in verschiedene Kategorien eingeteilt. Form, Funktion, Material. Man kann Schmuck an verschiedenen Stellen unseres Körpers tragen, Hals, Ohr, Arm... , aber auch an Stellen, bei denen es früher so nicht üblich war. Den auch die Piercings zählen zu Schmuck. Da Schmuck so vielfältig ist, findet jeder Typ (Feminin, Sportlich, Elegant, Rockig, Gothic...) das passende für sein Outfit.

Schmuck in der Liebe
Die meisten Paare schenken sich Schmuck. Sei es eine Uhr, eine tolle Kette, oder der Verlobungs bzw. Ehering. In der Liebe ist es Brauch, sich Schmuck zu schenken.


Die Collagen die ich euch heute präsentiere, sind Schmuckstücke in einer etwas höheren Preislage. Warum?? Einfach um es zu verdeutlichen, wie teuer einfache Materialien sein können.

Wie gefällt euch der Schmuck?
Wie viel würdet ihr für Schmuck bezahlen?





  • Share:

You Might Also Like

19 Comments

  1. sehr schöne Sachen, vor allem der Säbelzahn, aber leider alle so teuer :/

    AntwortenLöschen
  2. Super schöne Sachen dabei :) Ich kaufe oder wünsche mir 1 mal im Jahr ein teures Teil so als Belohung und als wäre es etwas besonderes. Sonnst bin ich auch sehr mit modeschmuck zufrieden

    AntwortenLöschen
  3. boah sind die geil! ich warte mal 20 jahre, dann kann ich mir vielleicht eines leisten! :D

    kim xx
    https://fullmoonthrills.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein spannender Post :) Bisher habe ich noch nicht wirklich in Schmuck investiert
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie interessant! :) Finde es sehr spannend was darüber zu lesen!
    Und die Collagen sind wirklich schön! Teuer, aber toller Schmuck dabei :)

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöner Schmuck, aber irgendwie ist alles so teuer. Schade

    Lg Jasmin

    AntwortenLöschen
  7. Also ich bezahle gerne etwas mehr für meinen Modeschmuck,aber richtig teuren Schmuck leiste ich mir momentan noch nicht.. :)

    Liebst,Lisa

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin gar nicht so der Fan von Schmuck, aber wenn, dann darf er ruhig etwas teurer sein, es gibt zum Beispiel nichts schlimmeres als Ringe, die dann total schnell abfärben!

    AntwortenLöschen
  9. also so viel Geld ausgeben würde ich zwar nicht, aber die Kette ganz oben ist trotzdem wunderschön *___*

    LG Mona

    AntwortenLöschen
  10. Sehr interessanter Text und Erklärung. Ich würde zwar nie so viel Geld ausgeben, aber die Auswahl ist echt schön :)

    AntwortenLöschen
  11. Soviel Geld könnte ich nie in ein Schmuckstück investieren. Ich habe eigentlich auch nur sehr wenig Schmuck Vor zwei Jahren war ich mal mit meiner Tochter in einer Diamantenmanufaktur in Amsterdam, da durften wir ganz teuere Ringe im sechsstelligen Bereich aufprobieren. Das war schon was, aber besitzen muss ich sowas nicht :)
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  12. Ich stimme Jamie zu - von dem Geld kann man soviel gutes tun, da würde ich es als verschwendet betrachten, es für Schmuck auszugeben ...
    Aber ich trage allgemein kaum Schmuck, außer meine Tattoos. Die kann ich immerhin nicht verlieren ...

    Liebe Grüße
    Justine

    AntwortenLöschen
  13. Ich würde niemals 10000de von Euros für Schmuck ausgeben. Da ich sowieso dauernd Ohrringe verliere, sehe ich es auch gar nicht ein, mir etwas besseres als "Modeschmuck" zu kaufen ;)
    <3 Anna
    http://live-love-laugh-blogg.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Es gibt sicher Menschen die für ein paar Ohrringe oder ähnliches mehrere 100 bzw. 1000 € ausgeben. Ich persönlich würde das im Leben nicht tun. Da habe ich lieber mehr von dem Geld :)
    Außer natürlich Trauringe, das finde ich total in Ordnung. Ich würde zwar auch kein Vermögen ausgeben, aber auf jedenfall einiges. Den Ring sollte man ja ein Leben lang tragen. Haupsache er gefällt :)
    Liebe Grüße
    Jassi

    AntwortenLöschen
  15. Hast einen sehr schönen Blog:)
    Einen schönen Samstag noch!!

    Liebe Grüße
    Sophiko von thingsarefantastic.com

    AntwortenLöschen
  16. Gerade beim Thema Traurringe mussten wir uns auch gerade auf die gehobenen Preise einstellen. Aber es ist für mich das Schmuckstück fürs Leben, da darf das dann auch sein.
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  17. Schöner Post =) Für Modeschmuck gebe ich eigentlich meistens nicht viel aus, dafür wechsele ich ihn zu oft... aber für besondere Stücke wie Uhren oder meinen Parisring darf es dann ruhig mal etwas mehr sein =)

    AntwortenLöschen
  18. Schöner Schmuck kann gern mehr kosten. Wenn er zu einem passt, wird er ein treuer Begleiter sein. Investitionen lohnen sich bei zeitlosen Stücken, Trendteile können gern auch Modeschmuck sein.

    Liebst, Bella

    AntwortenLöschen
  19. Manche von dem Schmuck aus den Collagen finde ich ganz schrecklich, da würde ich nicht mal 20 Euro für bezahlen. Aber zum Glück gibt es verschiedene Geschmäcker:)
    Da ich hunderte von Armbändern besitze, sind die auch alle nicht preislich besonders hoch. Mein täglicher Begleiter, meine Uhr, durfte auch etwas mehr kosten weil sie einfach lange halten soll.

    Liebe Grüße:)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und schreibe euch auch immer zurück. Ihr dürft natürlich auch Kritik äußern. Allerdings werde ich beleidigende Kommentare oder auch Spam löschen.