[Test] Suppen von Little Lunch*

By Michelle Früh - Sonntag, Juli 05, 2015





Ich esse keine Suppe! Nein! Ich esse meine Suppe nicht! Nein, meine Suppe ess ich nicht.... 
Das dürfte doch jedem Bekannt vor kommen, die Worte des Suppenkasper
Verstehen, kann ich ihn bis heute noch nicht. Ich habe als Kind bereits gerne Suppe gegessen und das ist heute immer noch so. Deswegen freue ich mich auch sehr, dass ich die Suppen von Little Lunch testen durfte. 




Testen durfte ich die Veggy Box mit sechs tollen Sorten. 
Kürbis Mango: mit Kokosnussmilch und Sellerie
Tomatensuppe: mit frischen Tomaten, Chili und Basilikum
Karotten - Orangen: mit Kokosnussmilch und Ingwer
Little India: mit Banane, Curcuma und Chilli
Little China: mit Zitronengras, Koriander und Chilli
Gemüsesuppe: mit Basilikum, Petersilie und Lorbeer

Die Suppen können ungekühlt bis zu 18 Monate gelagert werden. Die Suppen sind perfekt für das Büro oder auch für zu Hause geeignet. Little Lunch bietet Unternehmen die Möglichkeit, Suppen für die Belegschaft zu bestellen. Durch ein Abo wird eine kontinuierliche, lückenlose, Bevorratung gewährleistet. Ihr könnt es ja mal eurem Chef vorschlagen. 

Bei den Suppen handelt es sich nicht um eine "Massenproduktion" deshalb kann es auch mal zu Lieferengpässen kommen.  Die Suppen vegan, ohne künstliche Zusätze, glutenfrei und von biologischem Anbau. 

Ich habe bisher von der Gemüsesuppe und Kürbis Mango gekostet. Die Menge reicht für zwei Teller und macht wirklich satt. Beide Sorten waren wirklich sehr gut, wobei Kürbis Mango bisher mein Favorit ist.  Die Suppen kann man ganz einfach in der Mikrowelle, im Topf oder in einem Wasserbad erwärmen. Die Konsistenz der Suppen ist schön cremig.

 Informationen zu  Little Lunch

Das Unternehmen wurde von den Brüdern Denis und Daniel Gibisch im Oktober 2014 in Augsburg gegründet. Die Brüder stellten sich oft die Frage, was sie in ihrer Mittagspause im Büro essen sollen. 
So kamen sie auf die Idee qualitativ hochwertige Suppen in Bio-Qualität zu verkaufen. Eine leckere und gesunde Alternative zu Junk und Fast Food.

Die Bestellung ist ganz einfach, ihr könnt euch eine von vier Optionen aussuchen. Smallbox, Regularbox, Bigbox und Einzelbestellung (ab zwei Gläser)

Die Smallbox kostet 22,50 € pro Box. In einer Box sind sechs Suppen enthalten, die ihr euch aussuchen könnt. 
Die Regularbox kostet 21,50€ pro Box. Bei dieser Option erhaltet ihr zwei Boxen. 
Die Bigbox kostet 19,50€ pro Box, hier bekommt ihr vier Boxen geliefert.
Die Einzelbestellung ist ab 2 Gläser möglich und kostet 3,75€ pro Glas.



Fazit: 

Die Suppen schmecken sehr gut, ich werde mir heute Mittag wieder eine machen. Da man gerade an solch heißen Tagen auch eine leichte Suppe gut essen kann. Preislich finde ich es etwas teuer. Aber da die Suppen eine gute Qualität aufweisen, kann man auch mal etwas mehr ausgeben. 



  • Share:

You Might Also Like

6 Comments

  1. i want to eat this ,and it is must delicious

    AntwortenLöschen
  2. It´s really delicious, thank you for your comment. :)

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Review! Die Suppen wären ideal fürs Büro :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hmm schöne lecker aussehende Suppen :) da könnte ich mich gar nicht entscheiden :)
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  5. Uiii wie lecker. Vielen Dank für diese tolle Vorstellung.
    ich kenne diese Suppen noch gar nicht.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  6. Freut mich, dass euch der Post gefällt. Die Suppen sind wirklich lecker.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und schreibe euch auch immer zurück. Ihr dürft natürlich auch Kritik äußern. Allerdings werde ich beleidigende Kommentare oder auch Spam löschen.