Rückblick auf den Monat September

By Michelle Früh - Freitag, September 30, 2016


Und wieder ein Monat vergangen, voller Trauer, Wut, Freude und Spaß. Wie nahe diese Dinge manchmal beieinander liegen ist schon komisch. In der einen Sekunde bist du Glücklich und in der anderen sehr traurig. Bei mir gab es in diesem Monat wieder wundervolle Tage aber auch sehr traurige. Einer dieser Tage ist auch der Grund, warum ich es nicht geschafft habe, mehr zu bloggen. Dabei habe ich es mir doch so fest vorgenommen. Leider kann man nicht vorhersehen wie es kommt, doch ich mache weiter und gebe nicht auf. Schließlich geht das Leben ja auch weiter und man darf sich nicht fertig machen lassen. Der Monat Oktober startet gleich mal mit einer Hochzeit und dem Geburtstag meiner Mama. Vorher möchte ich aber mit euch nochmal einen Blick auf den September werfen.


Happy Birthday und ein wundervoller Tag mit dem Liebsten


Gleich zu beginn des Monats durfte ich meinen 25 Geburtstag feiern. Was mich auch auf den Artikel gebracht hat "Angst davor älter zu werden. Warum eigentlich?" An meinem Geburtstag haben mein Liebster und ich einen wundervollen Tag zusammen verbracht. Nach dem Frühstück ging es nach landau in den Zoo. Ich liebe Tiere und deshalb war es auch genau das Richtige für mich. So richtig Lachen musste ich als die Zebras gepupst haben und dann hat auch noch das Äffchen oben im Bild faxen gemacht. Es streckte mir die Hand entgegen und zeigte mehrmals seinen Po. Zudem haben wir auch eine lustige Fotosession gemacht. Ich konnte einfach mal allen Kummer vergessen. Nach dem Zoo ging es dann nach Hause. Dort haben wir uns Kuchen und Kaba gegönnt. Die Mama meines Liebsten hat mir einen Zitronenkuchen gebacken und mein Schatz hat mir einen gesunden Schoko - Bananen Kuchen gezaubert. Am Abend gingen wir dann noch etwas Essen und haben den tag schon ausklingen lassen. 


Ein grauenvoller Tag

Der nächste tag, war für mich dann einfach nur grauenvoll. Freitags war ich noch bei meiner Oma im Hospiz und wusste, ich werde sie nicht wieder sehen. Mein Gefühl war richtig, sie starb in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit 68 Jahren. Ich möchte darüber gar nicht viel sagen, da mir grade wieder Tränen die Wange runter laufen. Ich denke ihr wisst oder könnt euch vorstellen, wie schwer es ist einen geliebten Menschen zu verlieren. 

Auf jeden Fall, ist das auch der Grund warum ich in diesem Monat so wenige Posts geschrieben habe. Einige hatte ich schon vorher vorbereitet. Ansonsten wären es noch viel weniger gewesen. Ich bin nur froh, dass ich so tolle Menschen in meinem Leben habe, die mir helfen und mich versuchen abzulenken. Eine ganz wichtige Rolle spielt natürlich auch mein Liebster, da immer für mich da ist. 


Was habe ich diesen Monat noch so gemacht?


Ich war mit meiner Mama in der Stadt. Wir waren etwas Essen und haben uns ein wenig umgesehen. An dem kleinen Betzi im FCK Fan Shop konnte ich nicht vorbei gehen. Meine Mama hat ihn mir dann als nachträgliches Geburtstagsgeschenk gekauft. 

Zudem war ich auch wieder das ein oder andere mal mit meinem Liebsten essen. War mit meiner Mama und meiner Schwester ein Zwiebelkuchen essen und wir waren bei meiner Mama zum Kaffee und Kuchen eingeladen. 

Natürlich war ich mit meinem Liebsten auch wieder Spazieren und wir fuhren mit dem Rad nach Maikammer. Zudem haben wir einen tollen Tag in Frankfurt verbracht, waren auf dem Wurstmarkt in Bad Dürkheim und im Schwimmbad in Hassloch. Letzten Samstag waren wir auf den Haiselscher in Neustadt, dort hat die Band Fused gespielt. Außerdem waren wir auch ein paar mal beim Winzer.   





Wie war eurer Monat September, was habt ihr schönes gemacht?


  • Share:

You Might Also Like

8 Comments

  1. Sehr schöne Bilder. :-) Ich mag deine Monatsrückblicke total gerne. Einen guten Start in den Oktober für dich! :)
    Liebste Grüße,
    Marie <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir meine Rückblicke gefallen. Wünsche ich dir auch. :)

      Löschen
  2. Hey mit welchem Programm machst du deine Collagen? Toller Rückblick! Gruß Sari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sari, die Collagen mache ich bei Fotor. Danke dir.

      Löschen
  3. Mein Beileid für deinen Verlust. Das muss sehr schwer sein.
    Ich wünsche dir einen schönen Oktober!

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Das tut mir sehr leid mit deiner Oma, ich kann deine Trauer sehr gut nachempfinden! Vor wenigen Tagen habe ich auch einen lieben Menschen kennengelernt. Und ich kann dir nur zustimmen: Freude und Leid liegen manchmal so eng beieinander! Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß so gut was du meinst. Echt schlimm wie schnell einen etwas runterziehen kann. Manchmal gibt es auch keinen Grund und man wacht einfach morgens auf und es geht einem beschissen. Mein Beileid wegen deiner Oma!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und schreibe euch auch immer zurück. Ihr dürft natürlich auch Kritik äußern. Allerdings werde ich beleidigende Kommentare oder auch Spam löschen.

--YOUR CUSTOM HTML--