Über falsche Schlangen und die wahre Freundschaft


In meiner heutigen Kolumne möchte ich einfach mal ein paar Worte über so genannte Freundinnen verlieren. Ich habe nämlich schon so einiges in meinem Leben mitgemacht, was ich einfach nur lächerlich und dreist finde. Außerdem erzähle ich euch, was eine gute Freundin ausmacht. Ich habe lieber drei oder vier gute Freundinnen, als zwanzig falsche Schlangen.


Nicht alle Bekannte sind auch gleich Freunde


Ich kenne viele Menschen, sehe sie aber nicht alle als Freunde an. Früher bin ich leicht in diese Falle getreten und auch heute noch kann es vor kommen. Ich bin aber mittlerweile schon vorsichtiger geworden. Für mich heißt Freundschaft, dass man für einander da ist. In guten wie in schlechten Zeiten. Auf meine Freundin kann ich mich verlassen und sie sich auf mich. Diese Beziehung geht von beiden Seiten aus und nicht nur von einer. Ich habe eine handvoll Menschen, auf die ich zählen kann. Das reicht mir auch. Wenn ich einfach mal etwas trinken gehen mag oder ins Kino, kann ich auch mal eine Bekannte anrufen. Aber zu meinem Freundeskreis zähle ich sie nicht. #


Freundschaft


Ist eine Beziehung zwischen Menschen, die auf gegenseitiger vertrauensvoller Zuneigung beruht. 
(Wikipedia)

- Eine wahre Freundin kann man zur Not in der Nacht anrufen. Sie meldet sich auch einfach mal so und nicht nur dann, wenn sie Probleme hat oder etwas möchte. 

- Sie verliert bei anderen kein schlechtes Wort über dich. 

- Man muss sich vertauen können

Freundschaft heißt, nicht nur auf Partys gehen. Sondern auch über tiefgründige Sachen reden. 




Schlechte Erfahrungen


Wie oft habe ich alles gegeben, habe zugehört und war bei Problemen immer da. Aber wenn ich Hilfe gebraucht habe, war fast keiner für mich da. Ich wurde fallen gelassen, weil man plötzlich einen Partner hatte oder neue Freunde gefunden hat. Viele Menschen freunden sich mit einem nur aus eigen nutz an. Sobald sie ihre Ziele erreicht haben, bist du unten durch. Deshalb bin ich mittlerweile vorsichtig. Nur dumm, wenn sich die andere Person selbst als deine Freundin betitelt. Sich aber nur meldet, wenn sie etwas braucht. Mit ihren neuen Freundinnen fährt sie einfach mal so in eine andere Stadt. Aber die paar Meter zu mir, ist ihr zu viel. Obwohl, sie an meiner Stadt vorbei fuhr. Ist das nicht eigenartig? Vor ein paar Tagen schrieb sie mir nach langer Zeit mal wieder. Um mir etwas total belangloses zu sagen. Zum Glück habe ich mich bei ihr erst gar nicht auf die Freundschaftsschiene eingelassen. Ich kann Menschen mittlerweile besser einschätzen und merke meist, wenn ich es mit einer falschen Schlange zu tun habe. 

Ich habe sogar schon die Erfahrung gemacht, dass man meist mit Männer besser befreundet sein kann. Sie gehen nicht hintern rum und sagen dir ihre Meinung direkt ins Gesicht. Hier hatte ich nur schon öfter das Problem, dass sich die Männer dann in mich verliebt hatten. So gehen Freundschaften dann leider auch auseinander. 


Falsche Schlangen


- Melden sich nur wenn sie Probleme haben oder etwas von dir wollen.

- Lästern hinter deinem Rücken und hetzen andere gegen dich auf

- Haben keine Gefühle für andere und sorgen nur für ihr eigenes Wohl





Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht? Woran merkt ihr, ob sich eine Freundschaft entwickeln kann oder ob es nur etwas oberflächliches ist?


Share:

17 Comments

  1. Achja solche Leute kannte ich auch schon.
    Die schieße ich aber immer sehr schnell ab, einfach weil ich das nicht brauchen kann. Das ist mir inzwischen zu anstrengend, meine Energie in solche Menschen zu stecken. Ich bin da voll bei dir

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net/

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Thema ! Mal was anderes :) Es gibt wirklich falsche Menschen :( ganz ganz schlimm...

    AntwortenLöschen
  3. Klasse, dass du das Thema angeschnitten hast - ich finde es unglaublich wichtig über sowas zu reden und denke, dass bestimmt schon einmal jeder von uns an eine solche Person geraten ist.
    Inzwischen bin ich ganz gut daran frühzeitig zu merken ob ein Mensch eine wirkliche Beziehung im Sinne hat oder nur oberflächlich Kontakt halten will.

    Ich sehe das ähnlich wie du, lieber eine Hand voll wertvoller Menschen als ein Schar an falschen Freunden.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Sehr gutes Thema. Ich hatte auch solche Erfahrungen. Meine Offenheit wird oftmals ausgenutzt und dann fallen gelassen, wenn man mich nicht mehr braucht. Es ist vergleichbar mit einer Zitrone die ausgequetscht und dann in den Müll geworfen wurde. Daher habe ich auch eher wenige, aber dafür vertrauenswürdige Freunde.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne das leider nur allzu gut, deshalb fällt es mir umso schwerer, mich anderen anzuvertrauen. Die eine beste Freundin, die viele Mädels haben, habe ich gar nicht. Aus dem einfachen Grund, das mir meine damalige BF, mit der ich 7 Jahre durch Dick und Dünn gegangen bin einfach mal meinen Typen um den Finger gewickelt hatte. Aber auch so, habe ich in meinem Leben schon einiges durchgemacht. Finde deinen Post sehr gut beschrieben. Lass dich einmal von mir umarmen.

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
  6. Ja das stimmt leider ...
    Ich selbst habe auch nur 2-3 sehr gute Freundinnen, die ich seit Jahren kenne und einen besten Freund, der mir extrem wichtig ist und den ich auch schon Jahre kenne. Damit hört es bei mir dann auch schon auf. Und ich finde es super so!

    Liebste Grüße,
    Carmen <3

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab zum Glück noch nie so richtig ne falsche Schlange zur Freundin gehabt. Aber einige Freundschaften sind enger als andere und man lernt mit der Zeit wen man näher an sich heran lässt und wen eher nicht.
    Ein schöner, ehrlicher Post!

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  8. Gut erkannt.. ;)
    Bekannte kommen und gehen - gute Freunde bleiben. Erinner Dich in 15 Jahren mal daran und lass es Revue passieren wer noch da ist ;)

    Viele Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  9. Schwieriges Thema, aber tolle Beitrag dazu! Ich habe auch nur 2 Freunde. Mit denen teile ich alles. Mir ist nichts peinlich. Alle anderen sind nur Bekannte, wo ich nicht alles erzähle :-) Aber auch Bekannte sind toll, wenn es keine falschen Schlangen sind!

    AntwortenLöschen
  10. Danke für eure Meinungen. Es freut mich, dass der Beitrag so gut ankommt. :)

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schön geschrieben. Ich dachte in deinem Text spiegelt sich meine Geschichte wieder. Bei mir ist es so das ich als man eher mit Frauen klar komme. Früher hatte ich mal ein sehr guten Kumpel das dachte ich zumindest. Früher war es mir noch gar nicht so bewusst bis ich mal gemerkt habe das es eigentlich nur einseitig war. Und früher die Schulfreunde es heißt nicht nur weil man sich 5 mal die woche sieht das man freunde ist. Was soll ich sagen (nix gegen die mädels gibt bestimmt auch nette) aber ich habe dann gedacht das die netter wären oder da ehr eine Freundschaft sehen aber leider würde ich auch nur verarscht.

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann auch häufig besser mit Männern als mit Frauen, weil man da einfach weniger Stress hat. Trotzdem habe ich einige enge Freundinnen, die auch auf keinen Fall missen will! Im Endeffekt muss man einfach darauf achten, wem man vertraut - so traurig das manchmal ist...

    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

    AntwortenLöschen
  13. Noch vor paar Jahren waren alle meine "Freunde" einfach nur Schlangen. Mittlerweile hab ich nur noch sehr gute Freunde, die ich auf einer Hand abzählen kann und bin froh darüber!

    AntwortenLöschen
  14. Es ist eine schöne Abwechslung so etwas zu lesen.. Man sollte immer darauf achten wen man um sich hat!

    AntwortenLöschen
  15. Ich denke so Menschen haben wir alle schon mal kennen gelernt und sind auf die Nase geflogen. Mittlerweile denke ich mir nur "einfach abharken" und weiter laufen. Es bringt definitiv nichts falschen Schlangen hinterher zu trauern.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    AntwortenLöschen
  16. Ja leider nimmt das Verhalten dieser dreisten Leute in Zeiten der Internetanonymität immer mehr zu.
    Schade, aber das Beste ist wohl solche Leute einfach zu meiden.
    Hab ein schönes Wochenende.
    Sassi

    AntwortenLöschen
  17. Falsche Schlangen hatte ich auch schon einige dabei. Leider (weiss ich von meiner Oma) wird das nie enden. Aber ich weiß mittlerweile auch, wer für mich sofort "schießen" würde. Meistens muss man diese Erfahrungen aber immer dann machen, wenn man sehr tief fällt. Ist mir Anfang des Jahres passiert und ich weiß wer da war.

    Ich finde daher, dass du alles richtig machst.

    xoxo Vanessa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und schreibe euch auch immer zurück. Ihr dürft natürlich auch Kritik äußern. Allerdings werde ich beleidigende Kommentare oder auch Spam löschen.