Fitness - Tipps für Anfänger

By Michelle Früh - Freitag, November 24, 2017


Lange Zeit habe ich mich nicht getraut solche Fotos zu machen. Einfach aus dem Grund, weil ich mich immer noch nicht zu 100% wohlfühle. Da ich in der letzten Zeit aber etwas abgenommen habe und man auch Ergebnisse sehen soll, habe ich mich dazu entschieden mein Fitness Post in diesem Outfit zu posten. Da Sport ein wichtiger Teil in meinem Leben ist, möchte ich wieder etwas mehr in diesem Bereich posten. In der nächsten Zeit werde ich euch einige Tipps und Inspirationen rund um das Thema zeigen. Anfangen möchte ich mit ein paar Tipps für Anfänger.



Tipps für Anfänger


Ihr möchtet mit dem Sport anfangen? Fantastisch. Euer Körper wird sich auf lange Sicht bei euch bedanken. Um richtig starten zu können, möchte ich euch heute ein paar Tipps geben. Ihr wollt ja nicht nach ein paar Wochen schon wieder das Handtuch werfen. 

Habt ein Ziel vor Augen
Überlegt euch was ihr mit dem Training erreichen möchtet. Auch ich habe mir wieder ein Ziel gesetzt. Seit drei Monaten Trainiere ich wieder regelmäßig und esse kaum süßes. Ansonsten habe ich aber nicht auf meine Ernährung aufgepasst. Ich habe zwar trotzdem abgenehmen, könnte aber auch viel mehr heraus holen. Deshalb werde ich nun intesiver darauf schauen. Mein Ziel ist es noch etwas abzunehmen und meinen Körper definieren. Möchtet ihr Muskeln aufbauen oder Fett verbrennen? 

Fangt klein an
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Eurer Körper muss sich erst einmal an die Belastung gewöhnen. Ganz egal ob ihr Eisen stemmen möchtet oder Joggen gehen wollt. Fangt langsam an, denn nur so könnt ihr unnötige Verletzungen vermeiden. Zudem solltet ihr eurem Organismus erst einmal Zeit lassen sich an das Training zu gewöhnen. Steigert euch Schritt für Schritt. Beachtet aber, dass euer Körper immer wieder an neues gewöhnt werden muss. Ansonsten werdet ihr keine Fortschritte mehr erzielen. 

Beispiel: Ihr trainiert zunächst zwei Wochen lang euren Bizeps 6 mal 3 Sätze mit 1,5 Kilo. Danach steigert ihr die Wiederholungen. Sodass ihr 10 mal 3 Sätze mit dem gleichen Gewicht stemmt.

Ihr könnt auch Intensitätstechniken ausprobieren. Dazu werde ich euch aber in ein paar Wochen mehr erzählen. Am Anfangt braucht ihr diese noch nicht.

Überschätzt euch nicht
Bevor ihr eure Gewichte erhöht, solltet ihr sicherstellen, dass ihr das Training beherrscht. Führt ihr die Übungen richtig aus? Ihr solltet auf jeden Fall den Muskel spüren, den ihr trainieren wollt. Außerdem solltet ihr euren Rücken gerade halten und eure Rumpfmuskulatur anspannen 

Trainieren macht Spaß und den Kopf frei


Trainingsplan
Informiert euch im Internet oder lasst euch im Fitnessstudio ein Trainingsplan geben. Dieser erleichtert euch den Einstieg in euer Training. Auch ich habe damals mit einem Fitnessplan angefangen und habe heute noch meinen eigenen Plan. Allerdings lasse ich ihn mir nicht mehr erstellen, ich schreibe meinen Plan mittlerweile selbst. 

Suche dir einen Trainingspartner
Mit einem Trainingspartner ist man gleich viel motivierter. Selbst wenn ihr mal keine Lust habt, kann ein guter Trainingspartner euch zum Sport bewegen. Außerdem kann euch eine zweite Person beim trainieren helfen und darauf hinweisen, falls ihr die Übung falsch ausführt. Ich trainiere wenn es geht mit meinem Liebsten. Je nachdem wie wir Zeit haben. Mit ihm macht es aber auf jeden Fall mehr Spaß und er kann mir bei manchen Übungen helfen. 

Ein gesunder Lebensstil
Neben dem Training ist auch eine gesunde Ernährung, ausreichend Flüssigkeit, weniger Stress und Schlaf sehr wichtig für einen gesunden Lebensstil. 

Eurer Körper braucht viel Flüssigkeit. Da ihr während eures Trainings Wasser verliert, solltet ihr daran denken zwischen 0,7 - 1 Liter zu trinken.  
Wenn ihr eurer Ziel erreichen möchtet, kommt ihr ein einer gesunden und ausgewogenen Ernährung nicht vorbei. Ihr solltet auf jeden Fall darauf achten proteinreich zu Essen. Zucker sowie ungesunde Fette solltet ihr aus eurer täglichen Ernährung verbannen. Achtet darauf eure Kalorienzufuhr nicht zu sehr zu senken, damit ihr noch genug Kraft für eurer Training habt.
Es gibt so viele gesunde Gerichte, die richtig köstlich sind. 
Zusätzlich solltet ihr auf einen ausreichenden und erholsamen Schlaf setzen. Schluss mit der ausrede: "Ich kann noch schlafen wenn ich Tod bin." Der Körper braucht diese Zeit zum regenerieren. 
Stress lässt sich nicht vermeiden. Ihr solltet aber drauf achten, das ihr ihn minimiert und abbaut. 



Regeneration für die Muskeln


Aufwärmen und Dehnen
Das Aufwärmen und ein leichtes Stretching gehören zum Training dazu. Das ist notwendig, da eure Muskulatur sowie Sehnen und Bänder im kalten Zustand unelastisch sind. Das Risiko besteht, dass ihr euch verletzt. Allerdings solltet ihr es hier nicht übertreiben. 

Trainiere auch mit freien Gewichten
Natürlich könnt ihr auch an Geräten trainieren. Allerdings werden bei den freien Gewichten zusätzlich eure sekundäre Hilfsmuskeln trainiert. So verbessert sich das Zusammenspiel der einzelnen Muskelgruppen. Ich trainiere nur mit freien Gewichten, da ich meine Eisen zu Hause stemme.

Vergesst die Beine nicht
Ein Punkt auf den ich auch achten muss. Genau wie andere Frauen dachte ich nämlich, dass mein Ausdauertraining ausreichend ist um meine Beine und den Po zu straffen. Falsch! Die Muskeln gewöhnen sich irgendwann an die Intensität und man erzielt keinen Fortschritt mehr. Deswegen ist der Leg Day unablässig. 

Achtet auf eine ausreichende Regeneration
Achtet darauf, dass du nicht jeden Tag die gleiche Muskelgruppe trainierst. Eure Muskulatur braucht Zeit um sich zu regenerieren. Es bietet sich an, dreimal pro Woche ein Ganzkörpertraining zu machen oder ein Splittraining zu absolvieren. 
Euer Training soll aus Ausdauer und Kraft bestehen? Dann könnt ihr Beispielweise 3 mal die Woche Krafttraining ausüben und zweimal Joggen gehen. So habt ihr zwei Tage an denen eurer Körper sich ausruhen kann. 


Lasst euch nicht einschüchtern


Auch wenn ihr von einigen im Studio merkwürdig angeschaut werden solltet, lasst euch nicht einschüchtern. Jeder hat mal klein angefangen. Konzentriert euch nur auf euch und eure Ziele.
Natürlich könnt ihr auch zu Hause trainieren. Dafür werde ich euch demnächst auch noch ein paar Tipps geben. 



Sport BH - KIK
Hose - Primark



Trainiert ihr auch regelmäßig oder möchtet damit anfangen?



  • Share:

You Might Also Like

12 Comments

  1. Wow sehr cool! :)
    Ich finde es toll, dass du das so durchziehst!
    Ich würd gerne mehr trainieren und Sport machen, aber zeitlich ist das so gut wie nie drin :(

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir 😊 Ich muss mir dafür einfach Zeit nehmen. Dadurch geht es mir viel besser 😊

      Löschen
  2. Ich bin neidig, kann Zurzeit kein Sport treiben. :(

    AntwortenLöschen
  3. du siehst so fit aus und respekt, dass du 5kg stemmen kannst! ich schaffe gerade mal 1,5kg hanteln XD

    liebe grüße
    dahi von Strangeness and Charms

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist süß 😊 Ich stemme 10 Kilo. Sind auf beiden Seiten 5 Kilo. Das kannst du bei regelmäßigen Training auch schaffen 😊

      Löschen
  4. Toller Post, ich schaffe es nie meinen inneren Schweinehund zum trainieren zu überreden. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Das kenne ich aber wenn man einfach mal anfängt, wird es leichter.

      Löschen
  5. Schöner Post. Du brauchst dich für deinen Körper echt keinen Millimeter vor der Kamera scheuen, du siehst klasse aus.
    Kleiner Tipp von einer Journalistin bzgl. des Textes an sich: Wechsle nicht immer zwischen "du" und ihr", schon gar nicht im selben Satz. Das stört den Lesefluss ungemein. Bleib' bei einer From der Ansprache des Lesers und zieh' die dann auch konsequent durch ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so lieb von dir.
      Upps, hab es gleich mal verbessert 😊

      Löschen
  6. Wow du siehst toll aus! Respekt für dein Durchhaltevermögen!

    Liebste Grüße,
    Carmen <3

    AntwortenLöschen
  7. Mit Gewichten trainieren macht mir momentan nicht so viel Spaß, dafür habe ich einen Kurs gefunden, zu dem ich mit viel Freude jede Woche gehe und Sport treibe, das tut echt gut :)

    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und schreibe euch auch immer zurück. Ihr dürft natürlich auch Kritik äußern. Allerdings werde ich beleidigende Kommentare oder auch Spam löschen.